• Carlo Tononi, einer der berühmtesten Geigen- und Bogenmacher in Italien hat die Inspiration zu diesem Bogenmodell für Violine gegeben. Ähnlich wie beim Corelli-Modell ist hier der Typus "italienisches Sonatenmodell" erklärtes Ziel, so dass wir an Musik von Tartini und Veracini denken, die mit ihren langen Kantilenen und Verzierungen, aber auch spritzigen Passagen bezaubern. 

     

     

    Mit seinem markanten Frosch- und fast schon simplen Beinchenmodell setzt er optische Zeichen, die von einer verspielten Spitze  veredelt werden.

    Tononi Modell für Viola bzw. Altgambe

    Artikelnummer: VA B TON
    1.400,00 €Preis
    •  

      Gewicht: von ... bis ... 56g - 60g
      Stangenlänge: 69,5 cm
      Stangenmaterial: Schlangenholz

       

    • Die hier gezeigten Bögen sind leider nicht verfügbar, da sie bereits mit wissenden Händen Gutes tun. 

       

      Ich darf Sie einladen, in unserem Shop die Liste der direkt verfügbaren Bögen durchzusehen oder mich über unser Kontaktformular zu kontaktieren. 

       

      Bitte beachten Sie auch das Mietkaufangebot das diverse Vorteile bietet.

       

      Übrigens: Von einigen Modellen habe ich unverkäufliche Muster die ich zur Ansicht zusenden kann. Sie dienen dann als Gesprächsgrundlage auf dem Weg zu Ihrem optimalen Bogen, den ich sehr gerne für Sie persönlich herstelle. 

       

      Bei Bestellung ist mir Kundenzufriedenheit sehr wichtig.Eine Anzahlung von ca. 1/3 des Kaufpreises ermöglicht die zügige Bearbeitung des Auftrages.Die Restzahlung erfolgt nach Zufriedenstellung. Sollte, wider Erwarten,die Ware nicht gefallen, kann die Anzahlung bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 100,– Euro rückerstattet werden.Die Umstände der Bestellung und Anzahlung obliegen persönlicher Absprache.

       

      Ich freue mich auf unseren Austausch, Ihr

      Hagen Schiffler-Lustig

    Bogenbau-Logo Schiffler.png

    Geigenbau Schiffler, Marienplatz 14, 83410 Laufen, Deutschland

    Tel.: +49 8682 955 199 bzw. +43 699 12 60 55 44 • info@barockbogen.de • Impressum

    • Facebook